Leycesterie

Botanischer Name:
Leycesteria formosa
(Caprifoliaceae) Geißblattgewächse

Anagallis arvensisBlütezeit:
Juli – Oktober

Standort:
sonnig – halbschattig, geschützt

Bodenansprüche:
locker, durchlässig, keine Staunässe

Pflege:
Wässern bei Trockenheit, Winterschutz, evtl. Rückschnitt von erfrorenen Zweigen

Arten / Verbreitung:
Die 4 L.-Arten sind vom Himalaya bis ins südl. China verbreitet.
L. formosa (hier) besitzt den höchsten Gartenwert
In Staudengärtnereien gibt es noch eine Sorte mit gelbem Laub unter dem Namen Leycesteria formosa 'Golden Lanterns'                              

Name / Wissenswertes:
Der bot. Name L. formosa bedeutet: die Schöne.
L. ist ein Strauch, der nur an der Basis verholzt (Halbstrauch), friert deshalb in kalten Wintern zurück.
Die Blüten sondern einen feinen Duft ab, sie werden von Bienen und Hummeln beflogen.
Die Früchte schmecken in getrocknetem Zustand leicht nach Karamell, daher auch der deutsche Name Karamellstrauch.