Gartenpflanzen von A bis Z

Blaues Buschwindröschen

Botanischer Name:
Anemone nemorosa ‘Robinsoniana’
(Ranunculaceae) Hahnenfußgewächse

 

Anemone nemorosa RobinsonianaBlütezeit:
April – Mai

Standort:
Sonne, Halbschatten, unter Laubbäumen

Bodenansprüche:
humoser, lockerer, feuchter Boden

Pflege:
Unterirdische Rhizome nach Einziehen der Blätter nicht stören

Sorten:
Blaue Blüten bei ‘Royal Blue’, ‘Gerry’, hier: ‘Robinsoniana’

Name / Wissenswertes:
Benannt nach William Robinson, Gärtner und Buchautor, der diese blau blühende Form unserer heimischen Buschwindröschen 1870 im Botanischen Garten Oxford fand.

Neben blaublütigen Formen kommen auch gefüllt blühende weiße und sogar geschlitzt blütenblättrige Formen unserer bekannten Frühlingblume vor: seltene Erbänderungen, die in der Natur zugrunde gehen, für den Garten jedoch das Gefallen ihrer Besitzer finden!

‘Robinsoniana’ wird höher als die Wildform, hat größere Blüten und blüht 2 - 4 Wochen später


Blumenzauber

Die Blume kümmert nicht ihr Welken,
steht sie nicht mehr voll in Blüte.
Auch ihr Flehen hört man selten,
niemals: „Ach!“ und „Gott behüte!“

Nur allein der Mensch mag zaudern,
wenn er alternd Falten schlägt.
Blumen mögen ihn verzaubern,
bis er’s blumengleich erträgt.

Cornelia Schneider