Links

Klein, aber fein


„hortensis“: Ideen für Anspruchsvolle

Menschen mit eigenem Garten und einer Vorliebe für Besonderheiten, die der überschaubaren Pflanzenauswahl vieler großer Gartencenter mit gängiger, massenhaft produzierter Billigware und dazugehörigem Baumarkt-Angebot nichts abgewinnen können, würden vielleicht bei einem Besuch der Gärtnerei von Christoph Kruchem in Waake nahe Göttingen fündig. In seinem Betrieb „hortensis“ – lateinisch für „zum Garten gehörig“ – vermehrt der passionierte Gärtner ein ungewöhnliches Sortiment. Die Auswahl scheint durch persönliche Vorlieben geprägt zu sein.

Kruchem bietet eine breite Palette ungewöhnlicher Arten und Sorten: Dazu gehören Stauden, Gehölze, Kräuter, Obst und andere essbare Raritäten. Rosen gibt es bei ihm in der wurzelechten Version, eine aufwändige, traditionelle Vermehrungsmethode. Das meiste kann man in seiner Gärtnerei oder auf den von ihm regelmäßig frequentierten Märkten direkt vor Ort kaufen. Ein Teil seines Sortiments ist auch bestellbar – ob telefonisch, im Online-Shop oder via E-Mail. Diese Pflanzen sind in den Listen auf der Homepage gekennzeichnet.

Ökologische Aspekte und der Verzicht auf giftige Pflanzenschutzmittel sind für Christoph Kruchem wichtig. Biologische Methoden sind daher für ihn selbstverständlich. Schließlich wolle er sich „nicht selbst vergiften“.

Beim Besuch der Webseite hortensis.de lässt sich ein Überblick über die zahlreichen Pflanzenraritäten der Gärtnerei und ein Eindruck von der Person des Gärtners gewinnen.

Adresse: Christoph Kruchem
Gartenweg 6
37136 Waake
Tel. 05507 – 1447
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!