Schatzjäger

Winterzauber 2021

Wenn es in diesen Tagen in unserer Region auch noch keinen richtigen Winter und auch sonst wenig wirklich Zauberhaftes gibt, hilft uns vielleicht eine kleine Blume, ein Winterling mit dem Namen ‘Winterzauber’, dabei, ihn zu finden.

Eranthis hyemalis 'Winterzauber'Silvester 2020 - Eranthis hyemalis ‘Winterzauber‘ blüht 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eranthis hyemalis ‘Winterzauber’

Es handelt sich um eine sehr früh blühende Varietät des ‚normalen‘ Gartenwinterlings, Eranthis hyemalis, die, zusammen mit Schneeglöckchen (Galanthus species) bereits im Winter den nahenden Frühling ankündigen. Hierbei hat es nun der ‘Winterzauber’ besonders eilig: Er blüht 14 Tage bis 3 Wochen vor den normalen Winterlingen. Hier ist nun seine Geschichte:

Am Neujahrstag 1980 fand Werner Voigt, Gärtnermeister in Erfurt, in einem Feld von Winterlingen eine Pflanze, die bereits zu diesem frühen Zeitpunkt in Blüte stand. Er beobachtete in den folgenden Jahren dieses Phänomen und fand zu seinem Erstaunen, dass es sich nicht um einen einmaligen Ausreißer handelte, sondern dass sie regelmäßig zu diesem Zeitpunkt blühte. Er gab dann einige Knollen an einen befreundeten Gärtner ab, Andreas Händel in Ketzin, der dort eine bekannte Spezialitätengärtnerei betreibt und uns inzwischen als ‚Mister Hepatica‘ bekannt ist. Der vermehrte die Knollen und nannte diese Sorte ‘Winterzauber’.

In einem Telefongespräch mit ihm erfuhr ich, dass sie sich neben der frühen Blüte in mehrfacher Hinsicht von den ‚Normalos‘ unterscheiden:

Die Knollen sind vielgestaltig, sehr fein und oft ineinander verwachsen.
‘Winterzauber’ sind wahrscheinlich triploid, eine Genanalyse erfolgte bislang nicht.
Die Blüten sind steril, deshalb kann keine Vermehrung und Ausbreitung über Samen erfolgen.
Die Vermehrung für gärtnerischen Bedarf ist deshalb aufwändig und langwierig, und dies schlägt sich dann im Kaufpreis nieder. ‚Mister Hepatica‘ hat ‘Winterzauber’ in seinem Angebot und versendet auf Nachfrage. Einen ausführlichen Artikel über seine Leberblümchen (Hepatica species) findet man hier.

Im Vergleich zu seinen winterblühenden Kollegen (Kirschen, Christrosen, Duftschneeball …) ist der ‘Winterzauber’ zwar bescheiden und klein, aber am hausnahen Standort - für sich stehend, d.h. ohne den normalen Winterling dazuzupflanzen - ein Kleinod, vor allem in dieser Zeit auch ein Hoffnungsschimmer nicht nur für das kommende Frühjahr, der


‘Winterzauber’

 

Foto Michael Stork

Ein ausführlicher Artikel von Michael Stork über den Winterling ist hier zu finden.


Die Kunst des Gärtnerns

Es kommt nicht darauf an, fertig zu werden,
es geht dem Gärtner vielleicht mehr
um’s Sähen als um’s Ernten
es geht um das Dazwischen,
das Sein und das Werden,
nicht um das Ende.

Es geht um das Graben in der Erde,
nicht um die freien Hände.
Es geht vielleicht um die Laube und die Dinge darin.
Die alte Schaufel ist nur scheinbar ohne Sinn;
der Gärtner hat so seinen lieben Zauberkram,
mit dem er gar nichts und doch alles kann.
Er kann dem Wachsen nicht die Zeit befehlen,
aber ein kleines Zauberreich beseelen.
Vielleicht geht’s mehr um’s Sähen als um’s Ernten,
um das Dazwischen, das Sein und das Werden.

Cornelia Schneider